powered by weltfussball.at

Uhrzeit 05.11.2017 16:30 Uhr Bundesliga 2017/2018 - 14. Spieltag

SKN St. Pölten

1 : 3

RB Salzburg

Schiedsrichter:
Julian Weinberger (Österreich)
NV Arena (Sankt Pölten/Österreich)
Zuschauer: 2500

05.11.2017 - 14. Spieltag
16:30 SKN St. Pölten 1 : 3 RB Salzburg
14:00 Austria Wien 1 : 3 SV Mattersburg
04.11.2017 - 14. Spieltag
18:30 SCR Altach 2 : 4 LASK
18:30 Admira Wacker 0 : 0 Wolfsberger AC
16:00 Sturm Graz 0 : 0 Rapid Wien

Letzte Aktualisierung: 23:22:50 aktualisieren

90' Dominik Hofbauer, SKN St. Pölten:
"Wenn wir unsere Chancen reinhauen, geht es anders aus. Wir waren super vorbereitet, Salzburg ist halt Salzburg, wir sind der SKN. So einen großen Unterschied hat man heute aber nicht gesehen, wir haben uns gut geschlagen."
90' Fazit:
In einer unterhaltsamen zweiten Halbzeit setzt sich schlussendlich Salzburg klar gegen gut mitspielende Gastgeber aus St. Pölten durch. Torchancen waren beiderseits Mangelware - die wenigen auf Seiten der Gäste waren dafür aber drin. Die Lederer-Elf wartet somit weiterhin auf den ersten Saisonsieg und kann sich für den aufopferungsvollen Kampf im Endeffekt nichts kaufen. Hätte Doumbouya kurz vor der Halbzeit den Elfmeter versenkt - wer weiß wie es gekommen wäre. So aber sind die Salzburger den Grazern auf den Fersen und der SKN verweilt mit 3 Zählern am Tabellenende.
90' Spielende
90' Lainer flankt noch mal von der Grundlinie, Riegler fängt den Ball sicher.
90' Es läuft die Nachspielzeit, diese Messe ist wohl gelesen.
90' Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90' Hofbauer schießt beim folgenden Freistoß jedoch nur die Mauer an. Salzburg im Ballbesitz.
90' Gelbe Karte für Patrick Farkas (RB Salzburg)
Das ging fix, er reißt Schütz rechts des eigenen Sechzehners um.
89' Letzter Doppelwechsel der Partie.
89' Einwechslung bei RB Salzburg -> Patrick Farkas
89' Auswechslung bei RB Salzburg -> Andreas Ulmer
89' Einwechslung bei SKN St. Pölten -> Alex Sobczyk
89' Auswechslung bei SKN St. Pölten -> Michael Ambichl
89' Salzburg macht vorerst mit zehn Mann weiter, der Knöchel von Ulmer wird außerhalb des Feldes gekühlt.
88' Der Teamspieler humpelt vom Platz - wird er weitermachen können?
87' Im Mittelkreis liegt Ulmer und krümmt sich vor Schmerzen. Im Zweikampf mit Ambichl wurde er von ihm am Sprunggelenk getroffen und ist dann auch noch umgeknickt.
86' Die Gäste wollen hier noch einen drauf legen und laufen an.
84' St. Pölten hat hier auf ein 4-4-2 umgestellt, Alles oder Nichts ist die Devise. Derzeit riecht es stark nach Nichts.
83' Eckball, Ćaleta-Car steigt hoch und köpft knapp über das Tor der Hausherren!
83' Yabo köpft nach einer passgenauen Flanke von links durch Berisha - Riegler lenkt das Leder gerade so über den Querbalken!
82' Die Salzburger entscheiden wohl das Spiel, beide Trainer wechseln noch mal.
81' Einwechslung bei SKN St. Pölten -> George Davies
81' Auswechslung bei SKN St. Pölten -> Husein Balic
81' Einwechslung bei RB Salzburg -> Fredrik Gulbrandsen
81' Auswechslung bei RB Salzburg -> Takumi Minamino
80' Tooor für RB Salzburg, 1:3 durch Takumi Minamino
Doppelpack des Japaners, der per Kopf eine Hereingabe von Lainer vollstreckt! Unhaltbar für Riegler.
79' Eckball Salzburg von links, keine Gefahr.
79' Im zweiten Durchagng mangelt es klar an Torchancen. Insgesamt führt in dieser Statistik Salzburg mit 7 zu 3 gegenüber den Gastgebern.
78' Oliver Lederer peitscht seine Jungs auf dem Platz weiterhin euphorisch an.
77' Freistoß St. Pölten aus dem linken Halbfeld. Ambichl flankt doch Salzburg klärt souverän.
77' Marco Rose nimmt den Torschützen zum 2:1 für seine Salzburger vom Platz.
76' Einwechslung bei RB Salzburg -> Amadou Haïdara
76' Auswechslung bei RB Salzburg -> Marc Rzatkowski
75' Immer wieder versuchen die Wölfe, mit langen Bällen Roope Riski in der Spitze zu erreichen. Diesmal steht er jedoch im Abseits.
74' Dann jedoch kann Schütz sich auf rechts durchsetzen und er flankt in die Mitte - Balic fliegt unter dem Ball hindurch!
73' Die Salzburger stehen dicht gestaffelt und lassen kaum Angriffe der Heimelf zu.
71' Ausgehend dafür war ein mit der Nase gespielter Kopfball.
70' Ćaleta-Car sitzt auf dem Hosenboden an der Mittellinie, seine Nase blutet. Er wird behandelt und bekommt Stopfen in die Nasenlöcher gesteckt.
69' St. Pölten kämpft hier um jeden Ball und die Gäste haben alle Mühe, den Ball zu halten.
68' Gelbe Karte für Dominik Hofbauer (SKN St. Pölten)
Er hält gegen Samassekou den Fuß rein, als der den Ball treten will.
68' Die Gastgeber holen wieder etwas im Ballbesitz auf, derzeit stehen sie bei 44%.
67' Ambichl drückt Samassekou an der Grundlinie im Laufen nach vorne, der Salzburger landet in der Bande. Der SKN-Akteur entschuldigt sich dann aber und es geht weiter.
65' Hofbauer feuert eine Brandfackel von der Kante des Sechzehners ab - Stankovic pariert, dann klärt Ćaleta-Car den Ball! St. Pölten hat hier noch nicht aufgegeben!
64' Langer Ball auf Yabo in die Spitze - doch Riegler kommt raus und nimmt das Leder auf.
64' Der Finne kommt neu in die Partie. Einen Assist sowie vier Tore erzielte er in der Liga bereits in diesem Jahr - wird er heute noch aufstocken können?
63' Einwechslung bei SKN St. Pölten -> Roope Riski
63' Auswechslung bei SKN St. Pölten -> Lonsana Doumbouya
63' Vielleicht bringt ein Wechsel noch mal Schwung?
62' Torchancen gab es hier zuletzt keine mehr, die Wölfe kommen nicht gefährlich vor den Kasten der Gäste.
60' Knapp weniger als 3.000 Zuschauer haben hier noch eine halbe Stunde vor sich - was hat die letzte halbe Stunde noch zu bieten?
59' Diese bringt nichts ein.
58' Hofbauer schießt die Mauer an, der Ball fliegt von dort aus ins Toraus - Ecke!
58' Freistoß St. Pölten aus 19 Metern Torentfernung nach einem Schlager-Foul.
57' Wie reagiert die Lederer-Elf nun?
56' Das macht die Aufgabe für St. Pölten nicht unbedingt einfacher!
55' Gelbe Karte für Martin Rasner (SKN St. Pölten)
Für überhartes Einsteigen.
54' Tooor für RB Salzburg, 1:2 durch Marc Rzatkowski
Die Gäste führen! Ulmer flankt flach von links, im Rückraum wartet der Torschütze unbewacht und vollendet flach mit links ins linke untere Toreck!
53' Berisha flankt scharf von links, im Abwehrzentrum können die Gastgeber den Ball klären.
52' Gelbe Karte für Ahmet Muhamedbegovic (SKN St. Pölten)
Für ein absichtliches Handspiel am eigenen Strafraum.
52' Der fällige Freistoß bringt keine Gefahr ein, die Gastgeber wollen schnell kontern - verlieren jedoch postwendend den Ball wieder.
50' Die ersten Minuten verlaufen unterhaltsam, es geht hin und her.
49' Nach einer Flanke von Lainer setzt Minamino zum Fallrückzieher an und trifft Huber am Kopf. Gefährliches Spiel und Freistoß SKN im eigenen Sechzehner.
48' Freistoß SKN aus dem rechten Halbfeld, Hofbauers Freistoß geht direkt in die Arme von Cican Stankovic.
48' Über Ambichl versuchen die Hausherren, in den Sechzehner zu kommen. Der legt sich den Ball aber etwas zu weit vor.
47' Was werden die Coaches ihren Teams mit auf den Weg gegeben haben?
46' Weiter geht es in Niederösterreich, beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.
46' Anpfiff 2. Halbzeit
45' Halbzeit-Fazit:
In einer unterhaltsamen Partie steht es zwischen dem Schlusslicht der Tabelle und den zweitplatzierten Salzburgern 1:1. Nachdem Huber die Hausherren per Kopf in Führung brachte, mussten sich die Gäste einige Male schütteln um wieder am Spielbetrieb teilzunehmen. In der Folge liefen sie an, St. Pölten verteidigte gut - bis Riegler im Tor des SKN den Ausgleich für Minamino auflegte, indem er einen Fernschuss nicht festhalten konnte. Kurz vor Abpfiff der ersten Halbzeit hatten dann die Gastgeber erneut die Chance, in Führung zu gehen, doch Doumbouya scheiterte vom Elfmeterpunkt.
Hier ist demnach noch alles offen, freuen wir uns auf eine spannende zweite Halbzeit!
45' Ende 1. Halbzeit
45' Elfmeter verschossen von Lonsana Doumbouya, SKN St. Pölten
Stankovic lenkt den flach geschossenen Elfmeter rechts um den Pfosten!
45' Elfmeter für St. Pölten!
Schlager versucht, den Ball rauszuschlagen - Schütz kommt zuerst an den Ball und er bekommt das Bein des Salzburgers ab! Klarer Elfer!
45' Ambichl flankt, Stankovic macht wieder keinen sicherern Eindruck. Eckball SKN von rechts.
45' Gelbe Karte für Jérôme Onguéné (RB Salzburg)
Die Wölfe kontern über links und der Franzose macht den Trikottest - erste gelbe Karte und Freistoß links des eigenen Strafraums verschuldet.
45' Berisha versucht es aus 25 Metern, wieder legt Riegler dem Gegner den Ball vor - diesmal können die St. Pöltener jedoch gerade so retten!
45' Passiert hier noch was vor dem Pausentee? Es scheint als ginge es mit einem 1:1 in die Pause.
44' Freistoß nun für den SKN aus dem Halbfeld. Diesmal kommt Huber im Sechzehner aber nicht an den Ball und die Gäste klären souverän.
44' Dabei spielen die Niederösterreicher keinen schlechten Schuh, sie konzentrieren sich nur vollends darauf, kein Gegentor zu bekommen. Die Offensive hingegen findet kaum statt.
43' Über 60% Ballbesitz haben die Gäste bislang, St. Pölten lässt mehr und mehr Körner.
42' Die Gastgeber kommen seit geraumer Zeit nicht mehr vor das Tor der Salzburger, tendenziell sind die Salzburger näher am zweiten Treffer.
40' Berisha versucht es direkt und in der Folge schlägt er die Hände über dem Kopf zusammen. Weit drüber.
39' Ingolitsch foult Berisha links am eigenen Strafraum, Freistoß für die Gäste ziemlich nah des Tores.
38' Auch diese Ecke bringt nichts als einen Einwurf von der rechten Seite ein, der SKN verteidigt gut.
38' Die Wölfe können nicht vollends klären, es folgt eine Ecke von rechts. Ulmer tritt an.
37' Was für ein, mit Verlaub, "billiger" Ausgleich. Da war sehr viel Glück im Spiel. Und schon sind die Salzburger wieder da, erneute Ecke von links.
35' Tooor für RB Salzburg, 1:1 durch Takumi Minamino
Was für ein Bock von Riegler! Berisha zieht von der linken Kante des Strafraums ab, Riegler kann das Leder nicht festhalten und er legt es unfreiwillig vor das leere Tor. Minamino kommt angeschossen und muss nur noch einschieben.
35' Von dieser Ecke geht jedoch keine Gefahr aus und so steht es weiterhin 1:0 für den SKN.
35' Berisha flankt, Rasner klärt per Kopf zur Ecke von links.
34' Ulmer holt links neben dem Sechzehner der Wölfe einen Standard heraus.
33' Zwar haben die Gastgeber kaum Gelegenheiten, schnell nach vorne zu spielen - aber sie liegen ja auch vorne. Salzburg macht nach wie vor zu wenig, um hohen Druck auszuüben.
32' Oliver Lederer läuft bei schnellen Angriffen seiner Mannen an der Seitenlinie mit und peitscht sie nach vorne. So sieht Einsatz aus.
31' Rasner holzt im Mittelfeld Yabo um, spielt aber fair und deutlich erst den Ball. Einwurf Salzburg heißt es am Ende.
30' Schon gegen Konyaspor hatte sich angedeutet, dass Salzburg gegen tiefstehende Gegner Probleme hat. Das zeigt sich nun auch hier.
29' Die Bälle in die Spitze der Salzburger sind noch zu ungenau, oftmals haben die Gastgeber keine große Mühe, allein auf weiter Flur zu klären.
27' Die Fehlpass-Quote ist bei den Gästen aber auch so immens hoch, vieles sitzt noch nicht so, wie es soll.
26' Stankovic macht im Tor der Gäste keinen sicheren Eindruck. Wiederholt landet ein Abschlag direkt beim Gegenspieler.
25' Ulmer flankt von links, in der Mitte am Sechzehner will Rzatkowski den Ball per Brust mitnehmen. Doch da hat die Abwehr der Wölfe was gegen und klärt.
24' St. Pölten zeigt sich hier als ebenbürtiger Gegner und schreckt auch bei Körpereinsatz nicht zurück. Die Lederer-Elf macht das sehr gut gegen einen individuell stärkeren Gegner.
22' Das Rotieren in der Anfangself macht sich auf Seiten der Gäste deutlich bemerkbar, so souverän wie in den Vorwochen agiert man hier (noch) nicht.
21' Bajrami flankt von links, Stankovic fliegt unter dem Ball hindurch - doch die Gastgeber können kein Kapital daraus schlagen.
20' Gulbrandsen und Dabbur sitzen bislang nur auf der Bank, so viel schon mal dazu.
19' Minamino mit der Chance zum Ausgleich! Yabo gibt den Ball über rechts in das Zentrum, der Japaner muss nur noch einschieben da Huber nicht auf ihn aufgepasst hat - rechts unten am Tor vorbei!
19' Die St. Pöltener haben sich wieder gefangen und agieren nun wieder mehr als dass sie reagieren.
17' Hofbauer versucht es aus 25 Metern nach einem Tempoangriff - abgeblockt ins Seitenaus.
17' Die Wölfe hingegen verlagern sich anscheinend aufs Kontern.
16' 52% Ballbesitz haben die Gäste bisher. Tendenz steigend.
15' Christoph Riegler lässt sich bereits jetzt bei Abstößen viel Zeit. Eine Tendenz, wie die Niederösterreicher das Spiel weiter verfahren wollen?
14' In den ersten zehn Minuten haben sich die Salzburger das Geschehen mehr oder weniger passiv angeschaut, nun scheinen sie zu realisieren, dass das hier kein Selbstläufer wird.
13' In dessen Folge kommt Onguéné zum Abschluss im Sechzehner, tritt aber am Ball vorbei. Situation geklärt. Aber die Gäste erhöhen nun den Druck auf die Hausherren.
13' Ulmer wird auf links freigespielt und flankt am Sechzehner nach innen - wo Huber zur nächsten Ecke klärt.
12' Salzburg versucht es immer wieder mit langen Bällen auf die Außenspieler - mit mäßigem Erfolg.
11' Teamspieler Ulmer flankt, Onguéné steigt hoch - deutlich über das Tor geköpft.
11' Xaver Schlager versucht es aus 20 Metern, der Ball wird zur Ecke von links für die Gäste geblockt.
10' Die Wölfe lassen die Bullen laufen, spielen "Schweinchen in der Mitte" in der gegnerischen Hälfte. Salzburg kommt derzeit kaum an den Ball.
9' Die Gäste wirken ein wenig paralysiert. St. Pölten führt nicht unverdient, die Hausherren machen mehr für das Spiel.
8' Überraschung geglückt! Wie werden die Gäste nun reagieren?
7' Tooor für SKN St. Pölten, 1:0 durch Michael Huber
Und der Freistoß bringt die Führung! Ambichl hebt das Leder in den Sechzehner, Huber steigt mutterseelenallein in die Höhe und köpft aus zehn Metern ein!
7' Freistoß St. Pölten aus dem Halbfeld. Doumbouya war gefoult werden.
6' Der Spielaufbau bei den Gästen funktioniert, bis auf eine Ausnahme, noch überhaupt nicht, die Gastgeber funken erfolgreich dazwischen.
5' Der Versuch auf den kurzen Pfosten bringt gar nichts ein, da stehen nur die Gäste aus Salzburg.
4' Balic holt auf links die erste Ecke des Spiels heraus. Ambichl schreitet zur Tat.
3' Ulmer wird links von Berisha geschickt und setzt sich hervorragend durch. Dann gibt er scharf in die Mitte, wo Minamino das Leder per Kopf über die Latte lenkt. Da brannte es das erste Mal im Strafraum der Hausherren.
2' Die Gastgeber laufen die Gäste früh an und versuchen, das Spiel zu stören. Bisher gelingt das auch recht gut.
1' Die Wölfe stoßen an - los geht es in St. Pölten!
1' Spielbeginn
Die Heimelf tritt in gelb-blauen Dressen auf, die Gäste in weiß-roten Outfits.
Die Mannschaften stehen im Tunnel bereit und werden gleich von Julian Weinberger und seinen Assistenten auf den Platz geführt.
"Es ist schon viel passiert im Fußball und es liegt an uns, das hier heute zu richten", so der Salzburg-Coach Marco Rose vor dem Match.
"Wir müssen versuchen, davon unberührt zu bleiben" sagt Oliver Lederer vor dem Spiel in Bezug auf den 3:1-Erfolg der enteilenden Mattersburger gegen Austria Wien. Gleich wird sich zeigen, ob seine Mannschaft diese Vorgabe umsetzen kann.
Das Wetter in St. Pölten passt zur Tabellensituation der heutigen Hausherren. Es regnet, dazu hat es 8 Grad.
Schiedsrichter Julian Weinberger kommt heute zu seinem elften Einsatz in dieser Saison, vier davon bislang in der Bundesliga. Salzburg hatte in der 2. Runde bereits die Ehre, das Spiel vom 32-jährigen Polizisten aus Wien geleitet zu bekommen. Damals trennte man sich in Salzburg mit 1:1 vom LASK.
Die Gäste hingegen wollen nach dem Remis zwischen Tabellenführer Graz und Verfolger Rapid als lächelnder Sieger aus diesem Dreikampf gehen und bis auf einen Zähler auf den Liga-Primus aufschließen.
Für die Heimelf geht es bereits früh in der Saison ums pure Überleben in der Liga, schon jetzt hat man einen Rückstand von 8 Punkten auf den SV Mattersburg, der bei der Wiener Austria gewinnen konnte, auf Platz 9.
Ebenfalls ein Jubilar befindet sich in der Abwehr der Gäste. Stefan Lainer absolviert heute sein 100. Spiel in der Bundesliga, 34 davon bei der SV Ried.
Vor einem Jubiläum steht bei den Gästen Flügelflitzer Valon Berisha. Bislang konnte er 99 Pflichtspiel-Siege in der Bundesliga feiern - und vieles spricht dafür, dass er heute die 100 voll macht.
Gäste-Trainer Marco Rose hat dennoch Respekt vor dem heutigen Gegner: "Uns erwartet am Sonntag ein kampfstarker Gegner. St. Pölten hat jetzt schon seit ein paar Wochen einen neuen Trainer, der sich gegen uns bestimmt etwas einfallen lassen wird. Wie immer brauchen wir auch dort eine gute Leistung und werden sehen, dass wir frisches Personal auf den Platz bringen, um diesen Block vor der Länderspielpause noch gut zu Ende zu bringen.", so der Deutsche.
Auch Martin Rasner blickt optimistisch in die Partie. Er meint: „Für uns wird es wichtig sein, dass wir unsere Leistung über die gesamten 90 Minuten auf den Platz bringen. Dann ist auch gegen die Bullen etwas möglich“.
Die prekäre Ausgangslage ist auch Wölfe-Trainer Oliver Lederer nicht entgangen wenn er sagt:
„Selten war die Ausgangslage vor einem Spiel so klar, es spielt der Titelverteidiger und haushohe Meisterschaftsfavorit gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht. Da muss man nicht lange nachdenken wer Favorit ist. Aber natürlich werden wir alles daran setzen, um dem Favoriten ein Bein zu stellen und wollen den einen oder anderen Punkt in der NV Arena lassen“, so der 39-Jährige.
Welche Statistiken sprechen heute für die Niederösterreicher, wenn es gegen den klaren Favoriten aus Salzburg geht? Sicherlich nicht jene, die darlegt, dass die Wölfe noch nicht einen einzigen Punkt gegen die Mozartstädter einfahren konnten. In den bisherigen fünf Aufeinandertreffen in der höchsten Spielklasse setzte es fünf Pleiten, 14 Gegentore und nur drei eigene Treffer sprechen eine deutliche Sprache. In der fünften Runde der laufenden Spielzeit setzte es in Salzburg eine 1:5-Klatsche. Wo also den Glauben an einen eigenen Punkterfolg hernehmen?
Herzlich willkommen zum 14. Spieltag der Tipico Bundesliga zur Partie des SKN St. Pölten gegen RB Salzburg!
Ein Duell der Extreme - anders kann man diese Paarung wohl nicht nennen. Denn wenngleich sich die zweitplatzierten Gäste aus Salzburg nicht an der Tabellenspitze befinden, zaubern sie dieses Jahr eine gänzlich andere Sohle als die Heimelf aus Niederösterreich auf das Parkett, die den letzten Tabellenplatz gepachtet hat.
9 zu 26 geschossene Tore und 30 zu 10 kassierte Gegentreffer sprechen eine deutliche Sprache, welche durch den aktuellen Punktestand noch ein wenig weiter konkretisiert wird: 25 Zähler trennen beide Teams, jämmerliche 3 Punkte hat der SKN nach 13 Partien auf der Habenseite. Die Elf von Oliver Lederer wartet demnach weiterhin auf den ersten Saisonerfolg in der Liga und könnte mit einem Dreier das Konto verdoppeln. Auf der anderen Seite stehen die Salzburger, die gegen diesen Plan wahrscheinlich etwas einzuwenden haben. Während man unter der Woche in der Europa League nicht über ein 0:0 gegen Konyaspor hinauskam, ist man wettbewerbsübergreifend seit 13 Spielen ungeschlagen und dem Tabellenführer aus Graz dicht auf den Fersen.
Schafft der SKN St. Pölten hier heute das scheinbar Unmögliche oder entführen die Gäste aus Salzburg drei Zähler aus Niederösterreich? Beim letzten Spiel des Spieltags werden wir es erfahren - freuen wir uns auf eine unterhaltsame Partie!
Anstoß in der St. Pöltener NV Arena ist um 16:30 Uhr.
Schiedsrichter der Partie ist Julian Weinberger, assistieren werden ihm Maximilian Kolbitsch und Andreas Witschnigg an den Seitenlinien sowie Josef Spurny als vierter Offizieller.
  • Aufstellung

SKN St. Pölten

1 C. Riegler  
2 A. Muhamedbegovic 51'  
3 M. Huber  
22 S. Ingolitsch  
8 M. Ambichl -89'
14 H. Balic -81'
20 D. Schütz  
24 M. Rasner 55'  
27 E. Bajrami  
39 D. Hofbauer 67'  
26 L. Doumbouya -63'
11 R. Riski +63'
18 G. Davies +81'
34 A. Sobczyk +89'

RB Salzburg

1 C. Stankovic  
5 D. Ćaleta-Car  
6 J. Onguéné 45'  
17 A. Ulmer -89'
22 S. Lainer  
7 R. Yabo  
8 D. Samassekou  
11 M. Rzatkowski -76'
14 V. Berisha  
42 X. Schlager  
18 T. Minamino -81'
25 P. Farkas 89' +89'
4 A. Haïdara +76'
21 F. Gulbrandsen +81'
Trainer
Oliver Lederer Marco Rose