powered by weltfussball.at

Uhrzeit 21.04.2018 18:30 Uhr Bundesliga 2017/2018 - 31. Spieltag

SV Mattersburg

1 : 1

SKN St. Pölten

Schiedsrichter:
Robert Schörgenhofer (Österreich)
Pappelstadion (Mattersburg/Österreich)
Zuschauer: 2289

22.04.2018 - 31. Spieltag
16:30 Rapid Wien 4 : 1 Admira Wacker
14:30 RB Salzburg 3 : 1 SCR Altach
21.04.2018 - 31. Spieltag
18:30 SV Mattersburg 1 : 1 SKN St. Pölten
18:30 LASK 1 : 0 Austria Wien
16:00 Wolfsberger AC 2 : 1 Sturm Graz

Letzte Aktualisierung: 11:13:02 aktualisieren

90' Fazit:
Wieder kein Sieg für St. Pölten - aber das Schlusslicht des Tableaus kämpfte eine Halbzeit in Unterzahl wacker gegen die anrennenden und glücklosen Mattersburger. Bis, ja bis Patrick Bürger in der vierten Minute der Nachspielzeit das Leder zum Ausgleich im Netz unterbrachte.
Die Gastgeber hatten einige Chancen, hier in Führung zu gehen, scheiterten aber immer wieder an Gäste-Goalie Riegler. Atanga konnte kurz vor Schluss den Deckel drauf machen, vergab aber freistehend vor Kuster. Und dann kam mit der letzten Aktion des Spiels der Ausgleich.
Mattersburg gegen St. Pölten 1:1, einen schönen Abend noch!
90' Spielende
90' Tooor für SV Mattersburg, 1:1 durch Patrick Bürger
Renner flankt, der Ball geht durch den Sechzehner. Bürger steht am zweiten Pfosten und wuchtet das Leder irgendwie über die Linie!
90' Letzter Freistoß. Mattersburg aus 30 Metern.
90' Maierhofer! Der Routinier verzieht abermals aus kurzer Distanz! Wahnsinn!
90' Die letzten Augenblicke des Matches laufen. Gelingt dem SKN hier der große Coup?
90' Immer wieder schmeißen sich die Gäste in Schussversuche der Hausherren. Aufopferungsvoller Kampf im Pappelstadion!
90' Eckball Mattersburg - am zweiten Pfosten kommt Ortiz an den Ball. Er haut das Leder aus fünf Metern drüber!
90' Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90' Keles kommt für den vermeintlichen Siegtorschützen. Fünf von sieben Schüssen auf das Mattersburger Tor gehen auf die Kappe Atangas.
90' Einwechslung bei SKN St. Pölten -> Eren Keles
90' Auswechslung bei SKN St. Pölten -> David Atanga
89' Wer solche Chancen nicht verwandelt, der wird im Normalfall bestraft. Und so sieht es derzeit aus.
88' Renner flank von links flach, Okugawa ist drei Meter zentral vorm Tor frei - doch Riegler pariert abermals mit dem Fuß! Irrer Reflex!
88' Atanga kann den Deckel drauf machen! Der Stürmer läuft im Konter auf und davon, ist alleine vor Kuster! Dann will er dem Goalie einen Beinschuss verpassen - doch Kuster hält!
87' Die Mattersburger pfeifen, wie Prevljak, aus den letzten Löchern. Hoch und weit ist jetzt die letzte Alternative für die Hausherren, wollen sie hier noch anschreiben.
86' Hoher Ball, wie so oft, auf Maierhofer. Der per Kopf zu Bürger - doch Riegler boxt das Leder abermals heraus.
86' Nach wie vor können die Gäste noch ein Mal wechseln.
85' Die Gäste kontern über Ambichl und Atanga und holen auf rechts einen Einwurf heraus. Die Uhr tickt für die Gäste.
84' Das wird hier eine heiße Schlussphase! Die Mattersburger werfen alles nach vorne.
83' Die Gäste werden sich heute Abend so oder so bei ihrem Schlussmann bedanken können, hier könnte es auch schon 4:1 stehen für die Gastgeber.
83' Bürger kommt an den Ball, er muss nur abziehen aus fünf Metern - doch Riegler rettet mit dem linken Fuß!
82' Wieder Eckball SVM, Renner tritt links an.
81' Gelbe Karte für Daniel Schütz (SKN St. Pölten)
Fünfte gelbe Karte für Schütz für das Wegschlagen des Balles.
81' Mattersburg drückt zwar, aber richtig gefährlich wird es für die Gäste momentan nicht.
80' Bürger köpft - am Tor vorbei.
80' Renner versucht es von links mit der Flanke. Eckball, Huber hatte geklärt.
79' Gruber checkt Schütz weg. Das bringt Zeit für die Gäste.
78' In der St. Pöltener Hälfte ist es bannig voll. Bürger und Maierhofer bilden die Speerspitze, Prevljak agiert als Zehner. Jano hält dahinter das Ganze zusammen.
76' Rasner wird herunter genommen, Malicsek kommt auf den Platz. Ein Mal darf der Gast noch wechseln, bei Mattersburg sind alle Wechsel vorgenommen.
76' Einwechslung bei SKN St. Pölten -> Philipp Malicsek
76' Auswechslung bei SKN St. Pölten -> Martin Rasner
76' Die Schlussviertelstunde läuft. Kann der Gast die sich ihm bietenden Räume nutzen?
75' Baumgartner geht volles Risiko. Mit Bürger kommt der dritte Vollblut-Stürmer auf den Platz.
75' Einwechslung bei SV Mattersburg -> Patrick Bürger
75' Auswechslung bei SV Mattersburg -> Florian Hart
74' Maierhofer vergibt freistehend! Der Stürmer bekommt das Leder hoch zugespielt und hebt das Leder aus zehn Metern über das Tor!
73' Gruber flankt von links aus vollem Lauf - Huber knallt das Leder ins Seitenaus.
72' Die ärgste Sturm- und Drangphase der Gastgeber scheint vorüber, St. Pölten kann nun wieder regelmäßig für Entlastung sorgen.
71' 20 Minuten sind hier noch zu gehen.
71' Die Gäste wackeln, doch sie fallen (noch) nicht!
70' Renner gleich mal auf links - und er bringt den Ball super in die Mitte, wo Maierhofer frei steht! Doch der Major krigt das Leder nicht unter Kontrolle und die Gäste können gerade so klären!
69' Volles Risiko: Baumgartner nimmt den defensiven Lercher runter und bringt Außenspieler Renner rein.
69' Einwechslung bei SV Mattersburg -> René Renner
69' Auswechslung bei SV Mattersburg -> Michael Lercher
69' Hofbauer knallt das Leder in die Mauer.
68' Freistoß von der rechten Strafraumkante.
68' Gelbe Karte für Thorsten Mahrer (SV Mattersburg)
Atanga geht auf rechts in Richtung Strafraum, Mahrer holt ihn gerade rechtzeitig vor dem Strafraum von den Beinen.
67' Die Gäste halten nun den Ball ein wenig und können Luft schnappen. Coach Kühbauer versucht lautstark, Einfluss auf seine Mannen zu nehmen.
66' Wessely und Hofbauer sorgen über links für Entlastung. Eckball für die Gäste.
65' 71 Prozent haben die Mattersburger in Hälfte zwei bisher. Deutliches Übergewicht für die Burgenländer.
63' Entlastung über rechts mit Ingolitsch. Der zieht in die Mitte, will Rasner im Sechzehner anspielen - Fehlpass.
62' Doch auch nach zwei Eckbällen in Folge will der Ball nicht ins Tor. Die Gäste nun unter Dauerbeschuss.
62' Maierhofer prüft jetzt Riegler aus dem spitzen Winkel! Ecke von links!
62' Jano köpft - und Rasner klärt liegend auf der Linie! Die Einschläge kommen näher!
61' Wieder Ecke Mattersburg. Diesmal von rechts. Gruber tritt an.
61' Eine halbe Stunde noch. Beide Mannschaften haben noch zwei Wechsel in der Hinterhand.
60' Der bringt aber nichts ein, auch weil Gruber im zweiten Flankenversuch im Abseits steht.
60' Freistoß für den SVM links des Strafraums der Gäste.
59' Diese bringt nichts ein. Dennoch: Hier ist jetzt Feuer drin. Mattersburg will den Ausgleich, St. Pölten ringt um Luft.
58' Gruber mit einem Freistoß von rechts, direkt aufs Tor. Riegler lässt nur abprallen, Jano mit dem Rebound - zur Ecke abgefälscht!
58' Prevljak bringt das Leder von rechts an der Grunlinie in die Mitte und sucht Maierhofer - Huber ist auf dem Posten und klärt.
57' Die Hausherren stehen nun hoch und bieten den Gästen Raum für Konter an.
56' St. Pölten kontert über Atanga! Der Stürmer ist alleine vorm Tor, schließt aber nicht ab, muss ins Dribbling - und schießt dann erst, wenn der Weg auf das Tor wieder blockiert ist! Da war eindeutig mehr drin.
54' Dann kommt der Ball in kurzen Abständen durch Maierhofer, Gruber und Prevljak aufs Tor - Riegler kann klären, muss aber kurz behandelt werden. Das war knapp und schmerzhaft, doch es geht weiter für den Keeper.
54' Jano schickt Novak auf rechts, Luan kann ins Seitenaus klären.
53' Der Major ist am Platz. Kann er heute seinen sechsten Treffer erzielen - oder gar noch mehr?
52' Einwechslung bei SV Mattersburg -> Stefan Maierhofer
52' Auswechslung bei SV Mattersburg -> Manuel Seidl
52' Gruber bekommt den Ball aus der eigenen Hälfte im Sechzehner zugespielt - Hand bei der Ballannahme!
51' Mattersburg ist jetzt natürlich am Drücker. Eckball durch Seidl, doch wieder ist Riegler auf dem Posten. Gutes Spiel des Gäste-Schlussmannes.
51' Jetzt versucht es Okugawa mit einem Alleingang, bleibt aber an Huber in der Viererkette hängen.
50' In der Folge tankt sich Gruber links in den Strafraum, kann abschließen - er verfehlt jedoch das lange Eck um einen Meter!
49' Freistoß aus dem rechten Halbfeld für die Gastgeber.
48' Okugawa flankt gefühlvoll von rechts, Prevljak geht in der Mitte hoch - und köpft genau auf Riegler im Gästetor.
47' Somit verbleibt der Torschütze David Atanga als einziger Stürmer bei den Gästen auf dem Platz.
46' Weiter geht es. St. Pölten nimmt den offensiven Vucenovic runter und bringt Wessely auf die rechte Abwehrseite, wo Steć wegen einer roten Karte fehlt.
46' Einwechslung bei SKN St. Pölten -> Patrick Wessely
46' Auswechslung bei SKN St. Pölten -> Aleksandar Vucenovic
46' Anpfiff 2. Halbzeit
45' Halbzeit-Fazit:
Der Außenseiter führt in Mattersburg überraschend, aber keineswegs unverdient mit 1:0.
Bis auf einen Schuss aus der zweiten Minute von Okugawa kamen die Hausherren kaum durch und bissen sich an den Gästen die Zähne aus, die dann durch einen schön herausgespielten Treffer von Atanga in Führung gingen.
Dann brachte Steć Gruber zu Fall, Schiri Schörgenhofer entschied auf Elfmeter und verwies den St. Pöltener des Feldes. Den fälligen Elfer verschoss Prevljak allerdings in der Schlussphase der ersten Halbzeit - und so geht das Tabellenschlusslicht mit einer Führung in die zweite Halbzeit!
45' Ende 1. Halbzeit
45' Seidl versucht es noch mal aus der zweiten Reihe, aber auch das bringt nichts ein.
45' Nochmals Ecke für Mattersburg.
45' Es läuft die Nachspielzeit.
45' Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45' St. Pölten hat ob der Unterzahl auf ein 4-4-1 umgestellt.
44' Jano köpft den Ball mit dem Hinterkopf auf das Tor. Tatsächlich landet der Ball in hohem Bogen auf dem Kasten von Riegler.
43' Eckball für die Hausherren von links. Man merkt es an deren Körperhaltung: Sie wollen den Ausgleich noch vor dem Pausentee.
42' Weiterhin ist es also so, dass das Schlusslicht im Burgenland führt. Die Wölfe spielen jetzt allerdings noch eine komplette Halbzeit in Unterzahl.
41' Kuriose Momente in Mattersburg! Gruber fällt, Steć bekommt Rot, Prevljak verschießt, wie im Cup gegen Salzburg, einen Elfmeter!
40' Elfmeter verschossen von Smail Prevljak, SV Mattersburg
Prevljak zielt nach unten links, Riegler riecht den Braten und pariert mit der rechten Hand!
39' Rote Karte für David Steć (SKN St. Pölten)
Gruber kommt zum Ballbesitz, geht dann in den Sechzehner. Steć ist an ihm dran, er ist letzter Mann - Rot!
39' Elfmeter für den SV Mattersburg!
38' 15 Mal lagen die Mattersburger in dieser Saison bereits 0:1 hinten, nur ein Spiel konnten sie dann noch gewinnen. Fünf Remis gab es nach Rückstanden des SVM am Ende.
37' Unmut im Publikum macht sich breit. Wieder und wieder passen die Gastgeber den Ball ganz nach hinten, um einen Spielaufbau zu initiieren - und selten kommt mal einer dabei heraus.
36' Daniel Schütz treibt den Ball nun ein ums andere Mal über rechts nach vorne, Vucenovic und Atanga wirbeln mit.
35' St. Pölten ist nun deutlich besser im Spiel, den Mattersburgern merkt man die Temperaturen und den Pokalfight von 120 Minuten unter der Woche deutlich an.
34' Es ist das alte Bild: Mattersburg hat viel mehr Ballbesitz, schafft es aber nicht, die Defensive der Gäste zu überwinden. Smail Prevljak hängt komplett in der Luft bei den Gastgebern.
33' Kuster hat den Ball im Nachfassen.
32' Erster Eckball jetzt für die Gäste. Von links darf Ambichl ran.
30' Der Favorit liegt zurück, was wird die Baumgartner-Elf nun unternehmen?
28' Tooor für SKN St. Pölten, 0:1 durch David Atanga
Mitnichten! Auf links geht Schütz an Mahrer vorbei und in den Sechzehner. Er passt halbhoch zu Atanga in der Mitte, der Stürmer schießt im Fallen aus fünf Metern und lässt Kuster keine Chance!
28' War das jetzt sowas wie eine Initialzündung? Es scheint nicht so, denn nun rennen die Hausherren wieder an.
27' Erste Gelegenheit für die Gäste! Flanke von rechts, Atanga geht in der Mitte hoch - und "köpft" eher mit der Schulter als mit dem Haupt den Ball über das Tor. Hätte er den Ball in acht Metern Torentfernung besser getroffen, wäre es gefährlich geworden!
25' Hart wird im Mittelfeld attackiert, Freistoß für den SVM. Doch der Spielaufbau gelingt so gut wie gar nicht.
24' Das Spiel plätschert ein wenig vor sich hin. Wirklich Aufregendes gibt es hier gerade nicht zu berichten. Mattersburg hat das Ruder in der Hand, St. Pölten reagiert mehr als dass es agiert.
22' Mattersburg hat nun wieder deutlich mehr vom Spiel. Das bringt den Hausherren bisher aber weder Tore noch Chancen.
21' Wieder ein Missverständnis. Diesmal passt Novak den Ball ins Toraus, weil Seidl nicht so gelaufen war wie einstudiert. Die Fehlpässe in der Mattersburger Offensive häufen sich.
20' Gruber darf wieder, er flankt - doch Riegler boxt das Leder raus.
19' Novak setzt sich auf rechts blendend gegen Ingolitsch durch und holt dann den vierten Eckball heraus.
19' Auch Jano versucht es mit einem langen Ball auf Lercher links des Spielfeldes. Dieser Pass geht ins Seitenaus.
18' Seidl überspielt die gegnerische Abwehr mit einem hohen Ball - der dann im Toraus landet.
17' Sie stehen massiv in der Abwehr und warten auf Konter. Momentan gibt es kein Durchkommen für den SVM.
16' Jano lässt sich bis in die eigene Defensive zurückfallen um mal einen Spielaufbau zu gestalten. Doch er findet keine Anspielstation. Die Gäste machen das bis hier hin sehr gut.
15' Das Spielgerät muss getauscht werden, Schiedsrichter Schörgenhofer unterbricht die Partie kurz.
14' Die Wölfe aus Niederösterreich lassen jetzt mal Ball und Gegner laufen. Die Gäste wollen sich hier nicht unter Wert verkaufen und halten munter mit.
13' Mehr als zehn Minuten sind rum, bis auf Okugawas Chance aus der zweiten Minute gab es hier noch keine nennenswerten Chancen.
10' Vucenovic versucht von links die weite Flanke auf Atanga. Der legt den Ball am zweiten Pfosten per Kopf ab - auf einen Mattersburger Verteidiger.
9' Jetzt faustet Riegler das Leder weg, die Ecken-Parade ist vorerst beendet.
9' Und ein drittes Mal.
9' Gruber führt aus, darf dann gleich noch mal.
8' Seidl versucht es direkt, abgefälscht. Die Mattersburger bleiben dann aber im Ballbesitz und holen die erste Ecke raus.
7' Jano holt einen Freistoß aus 25 Metern vor dem Gästetor heraus. Er war schneller als Vucenovic am Ball und wurde von dem Stürmer gelegt.
5' Freistoß SKN aus dem Halbfeld, nach hinten ausgeführt. Die Gäste wollen Ruhe reinbringen in den Spielaufbau.
5' Seidl visiert den langen Pfosten an, St. Pölten kontert dann über Atanga - der sich aber den Ball zu weit vorlegt. Kuster ist auf dem Posten.
4' Ingolitsch reißt Okugawa nieder, Freistoß für die Hausherren von der rechten Außenbahn.
3' Die Mattersburger setzen früh auf direktes Passspiel und den Gegner unter Druck.
2' Okugawa wird in den Sechzehner geschickt, ist 14 Meter vor dem Kasten durch - doch der Winkel ist zu spitz und der Ball fliegt am langen Eck vorbei am Tor!
2' Die rotgekleideten Gäste suchen zum ersten Mal heute den Weg nach vorne - der Ball landet in Kusters Händen.
1' Mattersburg stößt an, die Burgenländer beginnen von links nach rechts.
1' Spielbeginn
Die Mattersburger starten im 4-2-3-1, die St. Pöltener ebenfalls.
Robert Schörgenhofer wird die Mannschaften in wenigen Momenten auf den Platz führen. Jano darf heute die Kapitänsschleife des SVM tragen, Hofbauer ist es auf Gästeseite.
Auf Mattersburger Seite fehlt Kapitän Malić gelbgesperrt, bei den Gästen Muhemedbegovic und Diallo - beide Abwehrreihen starten heute in alternativer Besetzung.
In weniger als zehn Minuten geht es los im Burgenland! Freuen wir uns auf eine spanende Partie!
Schiedsrichter Robert Schörgenhofer kommt heute zu seinem 25. Einsatz in dieser Spielzeit. Der 45-jährige Vorarlberger kam dabei auch schon drei Mal in der Europa League und zehn Mal in der Bundesliga zum Zuge.
In Mattersburg hat es noch sommerliche 28 Grad - perfektes Wetter für ein spannendes Spiel des Zehntplatzierten gegen das Tabellenschlusslicht!
Angesprochen auf das Spiel im Cup des heutigen Gegners backt Gästetrainer Kühbauer kleine Brötchen: „Sie haben definitiv die nötige Kadergröße, um eine solche Belastung kompensieren zu können. Außerdem müssen wir uns sowieso auf uns konzentrieren. Wir haben unter der Woche gut trainiert und wollen jetzt den nächsten Entwicklungsschritt setzen. Wenn wir es schaffen, dass wir die individuellen Fehler abstellen, dann ist auch im Burgenland etwas zu holen.“
Zudem wollen die Mattersburger heute Abend noch ein Jubiläum feiern: Wenn heute drei Punkte eingefahren werden, wäre es der 100. Heimsieg der Bundesliga-Geschichte für die Burgenländer.
Baumgartner führt aus: „Am Donnerstag stand ein langer Regenerationstag auf dem Programm. Nun müssen wir schauen, wer frisch genug ist. Aufgrund von diversen angeschlagenen Spielern wird es ohnehin Veränderungen geben. Doch die Elf, die am Samstag aufläuft kann einen Sieg gegen den SKN einfahren und das ist unser erklärtes Ziel.“
Nach nur zwei Tagen Regeneration und einem Cup-Fight unter der Woche ist die Baumgartner-Elf besonders gefordert: „Wir haben sie nach dem Salzburg-Spiel zu Recht für die Top-Leistung gelobt, nun heißt es eben die Frische im Kopf und auch in den Beinen zu finden, um dieses Spiel positiv gestalten zu können“, wie der Übungsleiter zu Protokoll gibt.
In den ersten beiden Aufeinandertreffen in dieser Spielzeit gab es jeweils eine Punkteteilung, beim letzten Match gewannen die Mattersburger mit 3:0 in St. Pölten.
Die Bilanz beider Teams in der Bundesliga ist nahezu ausgeglichen: In sieben Spielen gab es zwei Siege für die heutigen Gastgeber, ein Mal gewannen die Niederösterreicher. Vier Remis runden die Statistik ab.
Herzlich willkommen in der 31. Runde der tipico Bundesliga zur Partie Mattersburg gegen St. Pölten!
Nach einem zwischenzeitlichen Hoch sind die Gastgeber aus dem Burgenland mittlerweile wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen: Nach einem 0:3 in Graz vor Wochenfrist unterlag man unter der Woche im Cup-Halbfinale Salzburg nach Elfmeterschießen ebenfalls mit 0:3. Ein Grund den Kopf in den Sand zu stecken? Nein! Wenngleich die internationalen Plätze wohl außerhalb der Reichweite sind, wird die Baumgartner-Elf heute alles daran setzen, wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden.
Die Gäste aus Niederösterreich sind unter Neo-Coach Didi Kühbauer weiterhin sieglos und werden tendenziell den letzten Tabellenplatz nicht mehr verlassen. Zehn Punkte Rückstand auf den Vorletzten aus Wolfsberg sind bei einer Serie von mittlerweile sechs Niederlagen am Stück schier unmöglich aufzuholen - doch die St. Pöltener haben es selbst in der Hand, es noch mal spannend am Tabellenende zu gestalten - warum nicht mit einem Sieg in Mattersburg?
Anpfiff in Mattersburg ist um 18:30 Uhr.
Schiedsrichter der Partie ist Robert Schörgenhofer, assistieren werden ihm Markus Gutschi und Maximilian Kolbitsch an den Seitenlinien sowie Felix Ouschan als vierter Offizieller.
Name: Jochen Fallmann
geboren am: 19.02.1979
geboren in: Sankt Pölten
Nationalität:
Größe: 173 cm
Gewicht: 73 kg
Spielfuß: rechts
Saison Kader
2016/2017 SKN St. Pölten 0 0 0 0 0
1997/1998 Admira Wacker 23 0 0 0 0
    23 0 0 0 0