powered by weltfussball.at

Uhrzeit 18.02.2018 16:30 Uhr Bundesliga 2017/2018 - 23. Spieltag

RB Salzburg

4 : 0

SKN St. Pölten

Schiedsrichter:
Manuel Schüttengruber (Österreich)
Red Bull Arena (Wals-Siezenheim/Österreich)
Zuschauer: 4273

18.02.2018 - 23. Spieltag
16:30 RB Salzburg 4 : 0 SKN St. Pölten
17.02.2018 - 23. Spieltag
18:30 LASK 2 : 0 SCR Altach
18:30 Wolfsberger AC 1 : 3 Admira Wacker
18:30 SV Mattersburg 2 : 1 Austria Wien
16:00 Rapid Wien 1 : 1 Sturm Graz

Letzte Aktualisierung: 20:54:18 aktualisieren

90' Fazit:
RB Salzburg fährt den Pflichtsieg gegen St. Pölten ein. Mit wenig Einsatz konnte der Titelverteidiger gegen den Nachzügler klar mit 4:0 gewinnen. St. Pölten konnte nur anfangs mithalten, nach dem 1:0 durch Hannes Wolf war die Gegenwehr mehr oder weniger gebrochen. Nach der Pause drehte Salzburg kurz noch etwas auf, 2:0 durch Fredrik Gulbrandsen, 3:0 durch Jérôme Onguéné. Kurz vor Schluss fixierte Munas Dabbur mit einem sicheren Elfmetertor den Endstand. Jetzt hat Salzburg sieben Zähler Vorsprung auf den Verfolger Sturm Graz. Bei St. Pölten muss man sich wieder mit einer Niederlage auseinandersetzen.
90' Spielende
90' Die Zeit läuft runter, der Ball wird umher gespielt und es passiert nichts. Schlusspfiff.
90' Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90' Tooor für RB Salzburg, 4:0 durch Munas Dabbur
Jetzt passt alles. Dabbur lässt dem Torhüter keine Chance, der springt in die falsche Richtung. 14. Bundesliga-Saisontor von Munas Dabbur.
90' Die Chance für die Salzburger. Dmitrovic muss sich gegen Dabbur beweisen. Er trifft, der Schiedsrichter lässt den Elfer noch einmal ausführen. Frühstart bei den Bullen.
89' Eckball durch Yabo. Nach einem Klärungsversuch fällt Minamino bei einem langen PAss im Strafraum. Klare Sache.
87' Einwechslung bei SKN St. Pölten -> Kwang-Ryong Pak
87' Auswechslung bei SKN St. Pölten -> David Atanga
86' Eckball für die Salzburger. Von rechts kommt wieder ein hoher Ball, geklärt erneut zur Ecke. Andreas Ulmer ist wieder beim Ball, spielt diesen jetzt kurz. Salzburg passt dann retour in den freien Raum und hält den Ball. Ein klares Zeichen.
84' Einwechslung bei RB Salzburg -> Patson Daka
84' Auswechslung bei RB Salzburg -> Fredrik Gulbrandsen
83' Wenige Minuten noch bis zum Spielende. Und man hat hier das Gefühl, dass die Salzburger in dieser Phase auf den Geschmack gekommen sind. Man will ein weiteres Tor erzielen. Schadensbgrenzung für St. Pölten ist angesagt.
81' Freistoß der Salzburger, Dabbur ist frei und drückt den Ball ins Netz. Aber die Aktion ist abgepfiffen. Beim Freistoß standen vier Salzburger im Abseits.
80' Minamino spielt für Dabbur auf, der Israeli zieht ab, trifft aber nur die Abwehrmauer der St. Pöltner.
79' Einwechslung bei RB Salzburg -> Enock Mwepu
79' Auswechslung bei RB Salzburg -> Amadou Haïdara
78' Einwechslung bei SKN St. Pölten -> Daniel Luxbacher
78' Auswechslung bei SKN St. Pölten -> Eren Keles
77' Powerplay der Salzburger. Über rechts scheitert ein Querpass zu Minamino, dann dreht Samassekou kurz vor dem Strafraum ab. Spielerisch zeigen die Salzburger dem Gegner jetzt ihre Grenzen auf.
75' Tooor für RB Salzburg, 3:0 durch Jérôme Onguéné
Und da ist das 3:0. Eckball von Andreas ulmer und der Franzose schraubt sich imposant in der Mitte hoch. Wuchtiger Kopfball ins lange Eck und schon jubelt Salzburg erneut.
74' St. Pölten macht nicht mehr viel. Oder kann nicht mehr viel machen. Salzburg lässt die Zeit ruhig verstreichen und reißt sich hier keinen Haxn aus.
72' Legt Salzburg noch einen Treffer nach? Oder belässt man es beim derzeitigen Stand. Unterm Strich ist schon jetzt klar, die Bullen holen hier drei Punkte.
70' Salzburg hat 20 Minuten vor Spielende die Partie bereits vorentschieden. Bei St. Pölten muss derzeit ein Wunder passieren, wenn man dieses Ergebnis noch in irgendeiner Form abfangen will.
68' Tooor für RB Salzburg, 2:0 durch Fredrik Gulbrandsen
So schnell kann es passieren. Schneller Angriff von links, Andreas Ulmer löst sich an der flanke, gibt den Ball scharf zur Mitte ab und Gulbrandsen hält den Fuß hin. Der Ball ist im Netz und Salzburg führt mit 2:0.
67' ... wieder zu wenig Gefahr, Beim Gedränge in der Mitte klären die Salzburger ganz ruhig den Ball.
67' Eckball für die Gäste. David Atanga mit dem Heber, Salzburg klärt zu einer weiteren Ecke. Wieder Atanga beim Ball...
65' Einwechslung bei RB Salzburg -> Munas Dabbur
65' Auswechslung bei RB Salzburg -> Hannes Wolf
64' Eine kurz abgespielte Ecke der Salzburger wird durch Yabo in die Mitte geflankt. Sofort sind die Niederösterreicher per Kopf zur Stelle. In der Defensive hat der SKN noch nicht viel anbrennen lassen.
62' Die Gäste sind zwar derzeit aktiver, vor dem Tor bleiben sie aber immer noch gänzlich ungefährlich. Salzburg muss nicht viel machen, spielt sein Spiel ruhig runter.
60' ... Michael Ambichl dreht den Ball über die Mauer und letztendlich auch am Tor vorbei.
59' Nach einem missglückten Eckball der St. Pöltner holen diese durch Ambichl einen Freistoß knapp vor dem Strafraum raus. Es wird spannend...
57' Ein Freistoß der Salzburger in Richtung Minamino wird von Torhüter Dmitrovic sicher abgefangen. Keine Gefahr und wenig Druck von Seiten der Salzburger.
55' St. Pölten wechselt und bringt mit Bajrami einen neuen Mittelfeld-Offensivmann. Vielleicht kann er mehr akzente setzen im Spiel nach vorne.
54' Einwechslung bei SKN St. Pölten -> Eldis Bajrami
54' Auswechslung bei SKN St. Pölten -> Philipp Malicsek
53' Gegenzug der Salzburger über Gulbrandsen. Der dribbelt links schön durch, legt sich dann aber den Ball zu weit vor. Sein Querpass landet in den Armen von Dmitrovic.
51' Schütz spielt Atanga rechts frei, der passt sofort retour zum St. Pöltner Spieler aber Daniel Schütz wird beim Passversuch geblockt. Der Ball fliegt in die Arme von Alexander Walke.
49' Bitter, Ambichl erkämpft in der eigenen Hälfte den Ball von Gulbrandsen, sein Pass nach vorne landet aber sofort beim Gegner. Eine fast typische Szene.
47' Eckball für die Gäste, die Hereingabe kommt von David Atanga aber bereits bei der ersten Stange köpfen die Salzburger den Ball raus.
46' Es geht weiter. Die beiden Teams sind wieder in Bewegung.
46' Anpfiff 2. Halbzeit
45' Halbzeitfazit:
Red Bull Salzburg führt verdient im Schongang mit 1:0 gegen St. Pölten. Der Tabellenführer schaffte gegen das Schlusslicht durch einen Elfmetertreffer den verdienten 1:0-Treffer. Es blieb nur selten spannend, St. Pölten zeigte sich gut gegen die Salzburger, jedoch vorne weht nur ein laues Lüfterl. Salzburg musste nicht viel machen, konnte den Gegner stets in Schach halten. Somit verwundert die Führung hier niemanden, vor allem merkt man, dass Salzburg mit den Kräften hier haushaltet.
45' Ende 1. Halbzeit
45' Die Nachspielzeit verläuft und es passiert dabei wenig. Pause in Wals-Siezenheim.
45' Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44' Gute Strafraumaktion der St. Pöltner. Bei einem Konter läuft David Atanga seinem Bewacher davon, lenkt aber am Ende den Ball knapp am langen Eck vorbei.
42' Kurz vor der Pause versuchen es noch einmal die St. Pöltner. Patrick Wessely fasst sich halblinks vor dem Sechzehner ein Herz und zieht den Ball weit am Tor vorbei. Da hätte mehr herausschauen können.
40' Über links zieht Haidara Richtung Zentrum, das kurze Dribbling schließt er mit einem satten Schuss ab. Der geht aber klar über das Tor.
39' Die Partie ist zudem sehr fair geführt. Bisher noch keine Karten in Wals-Siezenheim, beide Mannschaften nehmen die Zweikämpfe fair an.
37' Viele kleine individuelle Fehler bringen St. Pölten um die gute Aufbauarbeit bis zur gegnerischen Hälfte. Man hat das Gefühl, dass sich die Wölfe hier fast selbst aus dem Spiel nehmen.
35' Die Bullen nehmen zehn Minuten vor der Pause nach Belieben das Tempo raus. Die schnellen Angriffe der Salzburger fehlen, trotzdem reicht diese Leistung für eine sichere Führung.
33' Salzburg hat jedenfalls die Partie klar in der Hand. Die Hausherren bestimmen Tempo und Zweikämpfe und führen mit 1:0. Das wird ganz schwer werden für die Gästeelf.
31' Ein Heber von Gulbrandsen geht klar über das Tor von Dmitrović. Keine Gefahr für die St. Pöltner.
30' Eine Flanke von rechts durch Farkas kommt direkt auf das Tor. Dort faustet der Torhüter ohne Bedrängnis den Ball in die Strafraummitte. Kein Salzburger war zum Glück da, um den Ball ins Tor zu drücken.
29' Über links kommen die Niederösterreicher immer öfter nach vorne. Jetzt hat gerade Atanga eine Ecke herausgeholt. Diese endet aber mit einem Offensivfoul der St. Pöltner.
27' Schade, St. Pölten hat sich in den Anfangsminuten gut präsentiert, jedoch der Gegentreffer nach einer unnötigen Strafraumaktion hat den "Spielfluss" der Wölfe unterbrochen.
25' Salzburg hat die erwartete Führung fixiert. Jetzt folgt bestimmt eine Drangphase bei den Gastgebern, die schnell auf das 2:0 stellen wollen. Was macht St. Pölten?
24' Tooor für RB Salzburg, 1:0 durch Hannes Wolf
Hannes Wolf gegen den St. Pöltner Torhüter. Der Jungstar der Bullen lässt die Kugel im Netz zappeln. Ganz trocken verwandelt. 1:0 für Salzburg.
22' Elfmeter für Salzburg. Foul von Luan an einen Salzburger, Strafstoß für die Hausherren.
21' Das Tempo wird von Seiten der Salzburger erhöht. Und jetzt wird man auch belohnt.
19' Eckball für die Bullen. Von links kommt der Ball hoch in den Strafraum. Der Heber von Ulmer findet per Nachschuss Samassekou. Sein Schussversuch wird aber abgeblockt.
18' Salzburg zeigt erstes Pressing in der Hälfte der St. Pöltner. Die Wölfe haben sich bisher gut auf den Gegner eingestellt.
16' ... Ćaleta-Car steigt in der Mitte hoch und zwingt Torhüter Dmitrović zu einer Parade. Die Ecke danach ist ungefährlich.
15' Foul von Sandro Ingolitsch an Andreas Ulmer. Freistoß für Salzburg. Yabo mit der Flanke in den Sechzehner...
14' Die Salzburger Offensive wird gut neutralisiert. Die Angriffe über Haidara oder Minamino werden früh unterbunden. Bisher eine ausgeglichene Partie in Wals-Siezenheim.
12' St. Pölten wirkt anfangs etwas aktiver. Eine Ecke auf Ambichl kommt nicht an, der Nachschuss geht klar am Tor vorbei. Danach muss sich Walke strecken, jedoch Huber stand im Abseits bei einer Freistoßflanke.
10' Doppelpass von Minamino und Haidara vor dem SKN-Strafraum. Haidara mit dem Pass auf den Japaner aber der spitzelt den Ball schwach auf das St. Pöltner Tor.
9' Gegenzug der Salzburger. Von links kommt eine Maßflanke auf den Dänen Fredrik Gulbrandsen. Der köpft die Kugel wuchtig am kurzen Eck vorbei.
8' ... Flanke von Patrick Wessely in den Sechzehner. Dort schraubt sich Michael Ambichl hoch und köpft den Ball knapp über das Tor.
7' Beide Mannschaften lassen es ruhig laufen. Wenig Tempo im Spiel und bei den Hausherren kommt noch wenig. Eher schon bei St. Pölten...
6' Pass über links in die Spitze auf David Atanga. Der Ball wird aber von der Salzburger Abwehr durchgereicht und so übernimmt Torhüter Walke die Kugel.
4' Salzburg versucht gleich spielerisch nach vorne zu kommen, der Gegner aus Niederösterreich lässt es in den Zweikampf krachen. Die ersten Minuten werden absolviert, bisher ist noch nichts passiert.
3' Das könnte die Chance für den SKN St. Pölten sein. Von den Wölfen erwartet niemand etwas und man kann eher "befreit" aufspielen.
2' Für Salzburg musx ein Sieg her, egal wie und egal wodurch. Am Ende muss der Titelvereteidiger als Sieger vom Platz gehen.
1' Es geht los, Salzburg in Weiß-Rot, St. Pölten in Gelb-Blau. Der Ball rollt nach einer Trauerminute für den verstorbenen ehemaligen Bundesliga-Präsident Hans Rinner.
1' Spielbeginn
Die Spieler betreten das Feld von Wals-Siezenheim. In Kürze geht es los.
Fünf neue Spieler in der Startelf bei Salzburg. Trainer Marco Rose lässt rotieren und die zweite Reihe darf sich heute präsentieren. Auf die leichte Schulter wird man St. Pölten also bestimmt nicht nehmen, denn die Spieler wollen sich beim Trainer empfehlen.
Für St. Pölten wäre ein Sieg Balsam auf die verwundeten Seelen bei den Wölfen. Aber ob das gegen den Titelverteidiger gelingt ist fraglich.
Marco Rose:
"Wir haben solche Spiele schon öfter gehabt und es bisher meist gut gemacht.Das ist das tägliche Brot. Da muss man schon sehr fokussiert reingehen. Wir werden natürlich noch einmal darüber reden, dass am Sonntag auch wirklich jeder mit hundertprozentiger Einstellung in die Partie reinmarschiert."
Für Salzburg kommt es zu einem "argen" Gegnertausch. Zunächst die heimstarken Kicker von Real Sociedad als Gegner, jetzt die krisengeschüttelten auswärts schwachen St. Pöltner.
Oliver Lederer:
"Es war zuletzt turbulent. Wir haben ein schweres Auswärtsspiel. Mal sehen wie das heute laufen wird. Solange ich da bin, versuche ish das Beste aus meinen Jungs herauszuholen. Ich bleibe da gelassen, so ist das Trainergeschäft. Ich will schauen, dass der Erfolg wieder zurückkehrt."
Die heutigen Aufstellungen gibt es wie gewohnt unter Spielschema.
Für die Salzburger gilt es "aufmerksam" zu bleiben, wie Trainer Marco Rose vor der Partie gemahnt hatte. Schließlich wird St. Pölten den ein oder anderen Bullen nicht so sehr jucken wie Real Sociedad, das kommenden Donnerstag zum Rückspiel in der EL in Wals-Siezenheim antreten wird.
Für den SKN St. Pölten bricht ein neues Zeitalter an. Erstmals treten die Wölfe ohne einen Sportdirektor und ohne einen Präsidenten an. Beide Positionen sind vakant und werden es womöglich bis Saisonende bleiben.
Herzlich willkommen zur 23. Runde der Tipico Bundesliga zum Spiel RB Salzburg gegen SKN St. Pölten

Das Duell zum Abschluss der Bundesliga-Runde könnte kaum unterschiedlicher sein. Der Tabellenführer fordert den Tabellenletzten im eigenen Stadion. Für viele Experten eine klare Sache, jedoch darf man die angeschlagenen Niederösterreicher nicht unterschätzen. Besonders die geprügelten St. Pöltner könnten in dieser situation über sich hinaus wachesen.

Im Lager der Salzburger ist man jedenfalls klar auf Sieg eingestellt. Gegen den Nachzügler darf kein Patzer passieren. In der Tabelle will man weiterhin vorne wegziehen, nachdem Sturm Graz gestern gegen Rapid 1:1 spielte. Im Europacup konnte Salzburg kräftig aufzeigen und beweisen, dass man jederzeit für ein Tor gut ist. Erst in der Nachspielzeit erzielten die Salzburger gegen die Basken das erlösende 2:2. Eine ideale Ausgansposition für das Rückspiel.

Beim SKN gab es zuletzt ebenfalls Schlagzeilen. Sportdirektor Markus Schupp wurde per sofort seines Amtes enthoben. Die Zukunftsauffassungen waren zu unterschiedlich, somit trennte man sich in St. Pölten vom arrivierten deutschen Fußballkenner. Mit neuenm Schwung will man noch einmal angreifen und gerade gegen den Titelverteidiger wieder für positive Schlagzeilen sorgen.
Name: Jochen Fallmann
geboren am: 19.02.1979
geboren in: Sankt Pölten
Nationalität:
Größe: 173 cm
Gewicht: 73 kg
Spielfuß: rechts
Saison Kader
2016/2017 SKN St. Pölten 0 0 0 0 0
1997/1998 Admira Wacker 23 0 0 0 0
    23 0 0 0 0