powered by weltfussball.at

Uhrzeit 16.12.2017 18:30 Uhr Bundesliga 2017/2018 - 20. Spieltag

SV Mattersburg

5 : 1

Wolfsberger AC

Schiedsrichter:
Markus Hameter (Österreich)
Pappelstadion (Mattersburg/Österreich)
Zuschauer: 3000

17.12.2017 - 20. Spieltag
16:30 Austria Wien 1 : 0 Sturm Graz
16.12.2017 - 20. Spieltag
18:30 SKN St. Pölten 0 : 5 Rapid Wien
18:30 SV Mattersburg 5 : 1 Wolfsberger AC
18:30 Admira Wacker 3 : 1 SCR Altach
16:00 RB Salzburg 0 : 0 LASK

Letzte Aktualisierung: 14:33:39 aktualisieren

90' Florian Flecker: "Wir hätten uns mehr vorgenommen, damit der Abstand nicht zu groß wird. Ich kann es mir nicht erklären, wir haben die Bälle zu leicht verschenkt. Dadurch haben wir Mattersburg viele Räume gegeben, das haben sie eiskalt ausgenutzt. Wir haben gegen die Großen gepunktet, dass wir hier so untergehen ist natürlich sehr bitter."
90' Masaya Okugawa: "Heute ist das letzte Spiel. Ich freue mich, dass die Mannschaft gewonnen hat. In der Halbzeit hat der Trainer gesagt, ich soll ein Tor schießen. Das habe ich gemacht. Heute haben wir super gespielt."
90' Fazit
Der SV Mattersburg fährt am Ende also mit 5:1 den höchsten Saisonsieg ein und überwintert auf Platz acht. Mattersburg drängte von Beginn der zweiten Hälfte aufs 2:0, das schließlich in der 61. Minute fiel. Das 3:0 war etwas umstritten, der WAC konnte immerhin noch das 1:3 erzielen, in der Schlussphase setzte der SVM aber noch zwei Treffer drauf und kann nun mit einem tollen Erfolgserlebnis in die Winterpause gehen. Die weiterhin sieglosen Wolfsberger überwintern auf Position neun, der Abstand auf St. Pölten beträgt aber immerhin neun Punkte.
90' Spielende
90' Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89' Tooor für SV Mattersburg, 5:1 durch Masaya Okugawa
Erhardt spielt im Mittelfeld Okugawa an, der zieht nach innen und zieht von der Strafraumgrenze ab. Der Ball geht an die Innenstange und von dort ins Tor. Verdientes Traumtor für den heute besten Mattersburger!
88' Einwechslung bei Wolfsberger AC -> Mihret Topčagić
88' Auswechslung bei Wolfsberger AC -> Issiaka Ouédraogo
87' Einwechslung bei Wolfsberger AC -> Joshua Steiger
87' Auswechslung bei Wolfsberger AC -> Christopher Wernitznig
87' Gelbe Karte für Florian Flecker (Wolfsberger AC)
Kommt gegen Perlak zu spät.
85' Gelbe Karte für Alexander Kofler (Wolfsberger AC)
Kofler beschwert sich über den Treffer und sieht Gelb.
85' Tooor für SV Mattersburg, 4:1 durch Stefan Maierhofer
Flacher Stanglpass von Lercher in die Mitte, wo Maierhofer direkt übernimmt. Die Abseitsposition wird aufgehoben, der Treffer zählt.
83' Wenn der Anschlusstreffer noch fällt, wird es hier noch einmal spannend. Ansonsten fährt der SVM einen ungefährdeten Heimsieg ein.
80' Maierhofer kommt nach einer Flanke von Okugawa zu seiner ersten Kopfballchance, bringt aber zu wenig Druck auf den Ball.
79' Einwechslung bei SV Mattersburg -> Philipp Erhardt
79' Auswechslung bei SV Mattersburg -> Manuel Seidl
77' Tooor für Wolfsberger AC, 3:1 durch Florian Flecker
Ouédraogo spielt den Ball auf den völlig freistehenden Flecker, der nach innen zieht und aufs lange Eck abzieht. Der Ball geht von der Innenstange ins Tor, wunderschön aber vermutlich zu spät.
76' Der WAC wartete damit schon über 400 Minuten auf einen Torerfolg. Vielleicht kann man zumindest diese Serie beenden.
74' Laut dem Schiri handelte es sich bei Drescher um ein bewusstes Spiel und keinen abgefälschten Ball. Von daher war es kein Abseits und daher ein reguläres Tor.
72' Tooor für SV Mattersburg, 3:0 durch Patrick Bürger
Ein Pass von Seidl wird von Drescher abgelenkt und landet beim im Abseits stehenden Okugawa. Dieser gibt im Strafraum quer zu Bürger, der nur mehr das leere Tor zu treffen braucht.
70' Einwechslung bei SV Mattersburg -> Patrick Bürger
70' Auswechslung bei SV Mattersburg -> Markus Pink
70' Einwechslung bei SV Mattersburg -> Stefan Maierhofer
70' Auswechslung bei SV Mattersburg -> Smail Prevljak
69' Perlak legt im Strafraum zurück für Höller. Dessen Schuss wird abgefälscht und landet bei Prevljak, der aber im Abseits stand.
68' Missverständnis beim WAC zwischen Flecker und Gschweidl. Offensiv läuft da nichts zusammen.
66' Mattersburg macht weiter Druck und drängt auf den dritten Treffer.
63' War das schon die Vorentscheidung? Der WAC wirkt zu ungefährlich, um das Spiel noch drehen zu können.
61' Tooor für SV Mattersburg, 2:0 durch Manuel Seidl
Prevljak steckt den Ball gut für Seidl durch, der Zündel zweimal stehenlässt und ins lange Eck zum 2:0 trifft. Erster Saisontreffer.
60' Mattersburg steht bei den Wolfsberger Standards sehr stabil und lässt kaum etwas zu.
58' Hüttenbrenner ist nach einem Zusammenstoß mit Prevljak angeschlagen und muss verarztet werden.
56' Prevljak kommt nach einem Stanglpass nicht ganz an den Ball, Kofler wäre wohl geschlagen gewesen.
55' Tollen Solo von Okugawa in den Strafraum, der sich gegen zwei Spieler durchsetzt, aber an einer Fußabwehr von Kofler scheitert.
54' Perlak wird von Hüttenbrenner abgedrängt. Die Fans fordern eine Gelbe Karte.
53' Knappe Abseitsposition von Pink, die Abseitsfalle des WAC funktioniert nun besser.
50' Der SVM hat in der ersten Hälfte zehn Schüsse abgefeuert, das ist der beste Wert der Saison.
47' Beide Mannschaften sind übrigens unverändert zurückgekommen.
46' Beim jetzigen Stand beträgt der Abstand von Mattersburg auf St. Pölten 14 Punkte. Da könnte man dem Frühjahr gelassen entgegenblicken.
46' Anpfiff 2. Halbzeit
45' Halbzeitfazit
Mattersburg führt zur Pause also verdient mit 1:0 und ist auf einem guten Weg, sich noch weiter vom Tabellenende abzusetzen. Das Team von Gerald Baumgartner war von Beginn an klar spielbestimmend und drängte auf die Führung. Der WAC überstand die Anfangsphase unbeschadet, kam aber erst langsam in die Partie. Der Führungstreffer für den SVM war längst überfällig, eigentlich könnten die Burgenländer schon deutlicher führen.
45' Ende 1. Halbzeit
45' Guter Distanzschuss von Zündel, Kuster hat mit dem Ball Probleme, kann ihn aber seitlich wegschlagen.
44' Geht sich noch eine gefährliche Aktion aus? Perlak visiert das lange Eck an, trifft aber den Kopf von Rnić.
41' Schlechte Ballannahme von Ouédraogo nach einem Pass von Offenbacher. Die Chance ist dahin.
40' Pink kommt nach einem Eckball zu einer guten Möglichkeit, da sich Kofler verschätzt. Der Ball geht aber knapp am langen Eck vorbei.
36' Erster Eckball für den WAC, dieser bringt aber nichts ein.
34' Gelbe Karte für Issiaka Ouédraogo (Wolfsberger AC)
Ouédraogo hält Höller zurück und verhindert einen vielversprechenden Angriff.
33' Chance für WAC auf den Ausgleich, Fleckers Schuss geht aber zu zentral auf Kuster.
32' Tooor für SV Mattersburg, 1:0 durch Smail Prevljak
Schöner Angriff der Mattersburger über rechts über Perlak, der Okugawa rechts seitlich bedient. Der gibt per Stanglpass in die Mitte, wo Prevljak nur mehr einzuschieben braucht.
31' Bereits der vierte Eckball für die Mattersburger, die aus Standards aber noch nicht gefährlich werden konnten.
29' Kofler hat mit einer Flanke von Lercher aufs kurze Eck Probleme und kann den Ball erst im Nachfassen halten.
27' Gelbe Karte für Christoph Rabitsch (Wolfsberger AC)
Taktisches Foul gegen Jano.
26' Zündel verliert den Ball in der eigenen Hälfte, Perlak will den Ball auf Prevljak spielen, der Pass ist aber zu ungenau.
24' Zündel trifft den eigenen Mitspieler Ouédraogo voll aufs Ohr, das war mit Sicherheit schmerzhaft.
23' Perlak versucht mit einem Flachschuss das lange Eck anzuvisieren, wird aber geblockt. Der Schuss wäre ohnehin daneben gegangen.
21' Der WAC scheint nun aufzuwachen und hat nun etwas mehr vom Spiel.
18' Seltener Vorstoß vom WAC, der Pass von Zündel auf Flecker kommt jedoch nicht an.
16' Okugawa wird unglücklich von Ouédraogo getroffen, es gibt Freistoß für Mattersburg.
13' Hüttenbrenner klärt einen weiteren Stanglpass von Okugawa zur Ecke. Wieder gut gemacht vom Japaner.
12' Höller rutscht nach einem Pass von Okugawa in Kofler hinein, was bei diesem nassen Rasen leicht passieren kann.
10' Gefährliche Flanke von Höller auf Pink, der aber von zwei Wolfsbergern abgeschirmt wird. Der Stürmer kommt nicht mehr ganz zum Kopfball.
9' Riskanter Rückpass auf Kuster, ist aber nochmal gutgegangen.
6' Konter der Wolfsberger, César Ortiz drängt aber mit viel Routine Gschweidl ab.
4' Gelbe Karte für Michael Lercher (SV Mattersburg)
Lercher geht mit gestrecktem Bein in einen Zweikampf mit Zündel und trifft den Wolfsberger voll.
2' Guter Stanglpass von Okugawa, der sich rechts gegen Drescher durchsetzt. Prevljak übernimmt am kurzen Eck direkt, scheitert aber an einem tollen Reflex von Kofler. Pink kann nicht abstauben.
1' Guter Distanzschuss von Seidl nach 20 Sekunden, Kofler hat den Ball aber sicher.
1' Spielbeginn
Heimo Pfeifenberger: "Wir werden heute wieder einen Versuch starten, dass wir die Chancen nützen. Es wird sicher ein Spiel, wo es auf zweite Bälle ankommt. Dann wollen wir aus dem Pressing heraus schnell nach vorne in die Tiefe spielen."

Gerald Baumgartner: "Wir haben gegenüber Rapid eine Position verändert. Ich denke, dass Pink sehr gut drauf ist. Auch der Smail hat in der zweiten Hälfte eine sehr gute Leistung gebracht. Wir wollen zuhause einen spielerischen Stürmer bringen."
Insgesamt ist der WAC bereits seit 13 Spielen sieglos. Diese Serie will man natürlich beenden.
Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Markus Hameter, der heute sein letztes Spiel als FIFA Schiri bestreitet.
Der WAC ist in dieser Saison in fremden Stadien noch sieglos und konnte erst drei Punkte holen.
Bei Mattersburg fehlt lediglich der verletzte Florian Hart.
Die Personalsituation beim WAC sieht nicht besonders rosig aus. Es fehlen Sollbauer (gesperrt), Orgill (Sprunggelenk), G. Nutz, Klem (beide Knieverletzung), Palla (Bandscheiben-OP) und M. Leitgeb (Augenentzündung).
Herzlich willkommen zur 20. Runde der tipico Bundesliga zum Spiel SV Mattersburg gegen Wolfsberger AC!

In der letzten Runde vor der Winterpause entscheidet sich, wer auf Platz acht überwintert. Beide Teams wollen natürlich den Abstand zum Tabellenschlusslicht St. Pölten so groß wie möglich halten.

Laut WAC-Trainer Heimo Pfeifenberger entscheidet sich die Meisterschaft aber erst nach der Winterpause. "Es ist keine richtungsweisende Partie", so Pfeifenberger, dessen Mannschaft zuletzt ein Remis gegen Salzburg herausholen konnte.

Mattersburg konnte in der letzten Runde mit dem 2:2 gegen Rapid ebenfalls ein Erfolgserlebnis verbuchen und erwartet heute ein weiteres kräfteraubendes Spiel.

"Der WAC ist ein unangenehmer Gegner, von der Qualität her ähnlich stark wie wir. Wir müssen sehr fokussiert und zweikampfstark sein", so Trainer Gerald Baumgartner.
Name: Christopher Wernitznig
geboren am: 24.02.1990
geboren in: Villach
Nationalität:
Größe: 180 cm
Gewicht: 80 kg
Spielfuß: beidfüßig
Saison Kader
2017/2018 Wolfsberger AC 19 1 1 0 0
2016/2017 Wolfsberger AC 20 3 1 0 0
2015/2016 Wolfsberger AC 32 3 3 0 0
2014/2015 Wolfsberger AC 33 6 4 0 1
2013/2014 W. Innsbruck 31 1 3 0 0
2012/2013 W. Innsbruck 33 7 7 0 0
2011/2012 W. Innsbruck 29 8 4 0 0
2010/2011 W. Innsbruck 1 0 0 0 0
    198 29 23 0 1